Bootsurlaub Berlin

Yacht mieten auf der Spree, dem Wannsee und weiteren Berliner Gewässern

Berlin und Wasser – da fällt den meisten Menschen spontan die Spree und vielleicht noch der Wannsee ein. Die Hauptstadt hat aber noch einiges mehr zu bieten, wenn es um einen Bootsurlaub geht, denn es gibt wunderschöne Seen, die auch von Freizeitkapitänen befahren werden können. Ob mit der Motoryacht oder mit dem Hausboot – wer Berlin auf dem Wasser entdecken will, der kann das mit unterschiedlichen Bootstypen. Ob Müggelsee, Spree oder Havel – Berlin ist ein kleines Paradies für alle, die einen Urlaub auf dem Wasser verbringen wollen.

Motoryacht: Bootsurlaub auf dem Müggelsee

Alle, die Berlin von einer ganz besonderen Seite kennenlernen möchten, sollten in den Ferien eine ausgedehnte Bootstour machen. Die Ausflugsziele sind vielfältig, denn die Hauptstadt hat insgesamt mehr Wasserfläche als die Alpenseen. Im Osten der Millionenstadt liegt der Große Müggelsee, den die Einwohner auch gerne das „Berliner Meer“ nennen. Mit seinen 750 Hektar ist der Große Müggelsee nicht nur der größte See in Berlin, er ist gleichzeitig auch das größte Reservoir an Trinkwasser. Seit mehr als 100 Jahren kommen die Berliner an den Wochenenden an den Müggelsee und wer eine Tour über den schönen See machen möchte, der kann das auf einer eigens dafür eingerichteten Fahrrinne.

Zwischen Müggelsee und Teupitz

Für alle, die einen ruhigen und entspannten Bootsurlaub in Berlin verbringen möchten, ist die imposante Seenlandschaft zwischen dem Müggelsee und Teupitz eine gute Wahl. Hier reihen sich die großen und kleinen Seen aneinander, es gibt schattige Wälder, einsame Moorlandschaften und überall herrliche Naturlandschaften. Es sind die „märkischen Perlen“ wie die Müggelberge und das königliche Schloss von Wusterhausen, die zu den schönsten Sehenswürdigkeiten dieser Region gehören.

Köpenick – immer eine Reise wert

Köpenick kennen die meisten im Zusammenhang mit dem berühmten Hauptmann. Am Zusammenfluss von Dahme und Spree entstand eine Siedlung, die 1209 zum ersten Mal als Burgfestung Cöpenic erwähnt wird. Im 17. Jahrhundert wurde ein prachtvolles Schloss im barocken Stil gebaut, das heute ein Kunstgewerbemuseum beherbergt. Wer mit dem Boot auf der Spree unterwegs ist, der sollte es nicht versäumen, an der Anlegestelle direkt am Schloss einen Halt einzulegen und sich das prachtvolle Bauwerk ansehen. Abgerundet wird das Ganze mit einem Bummel durch die Köpenicker Altstadt, in der noch vieles an den Hauptmann von Köpenick erinnert.

Urlaub auf dem Hausboot

Die Ferien auf einem Hausboot mit einem Urlaub in einem Wohnwagen zu vergleichen, wäre falsch, denn ein Hausboot bietet eine ganz besondere Atmosphäre mit viel Komfort. Viele Hausboote, die vermietet werden, können ohne einen Bootsführerschein gefahren werden und bieten bis zu sechs Personen an Bord Platz. Vor Ort beim Vermieter gibt es eine Einweisung und dann kann es auch schon losgehen, um mit dem Hausboot die Wasserstraßen, Flüsse und Seen rund um Berlin zu erkunden. Vom Wasser aus gibt es die besten Einblicke in die vielen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt an der Spree.

YachtCharterService

Bootsvermietung Römer

17209 Buchholz, Dorfstr.7

Persönlicher Kontakt:
Telefon: 039923 71688

Fax: 039923 71689

buchung@yacht-charter-service.de