Bootsurlaub Mecklenburgische Seenplatte

Seensucht ist buchbar im Land der tausend Seen

Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte zusammenhängende Wassersportrevier in Europa. Land der 1000 Seen wird die Region auch gerne genannt. Tatsächlich sind es sogar 1117 Seen und im Mittelpunkt liegt die Müritz als größter See der Mecklenburgischen Seenplatte. Es gibt vier Naturparks, viele wunderschöne alte Herrenhäuser und eine einzigartige historische Kulturlandschaft. Was einen Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte so reizvoll macht, ist der stetige Wechsel von ausgedehnten Seen, Kanälen, weiten Feldern, tiefen Wäldern und malerischen Ortschaften. Um diese einzigartige Landschaft zu erkunden, bietet sich ein Urlaub auf dem Wasser an, denn dann zeigt sich die Seenplatte von ihrer schönsten Seite.

Wassersportreviere auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte bietet allen Urlaubern eine unendliche große Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten zu Wasser und auch zu Lande. Da sind zum Beispiel die prachtvollen Schlösser Rheinsberg und Schwerin, der imposante Burgturm aus dem Mittelalter in Plau. Zu den Sehenswürdigkeiten, die jeder gesehen haben sollte, der an der Mecklenburgischen Seeplatte die Ferien verbringt, gehören außerdem die herrlichen Fachwerkhäuser in Waren und die romantische Schlossinsel Mirow. Zu einem entspannten Urlaub laden auch die einzelnen Seen ein. Im Mittelpunkt steht hier natürlich die Müritz, ideale Wassersportreviere auf der Mecklenburgischen Seenplatte sind außerdem der Fleesensee, der Schweriner See und der Plauer See.

Mit dem Hausboot auf der Seenplatte unterwegs

Warum nicht mal auf einem Hausboot die Ferien verbringen? Die Hausboote, die auf der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs sind, lassen keinen Komfort vermissen, sie bieten reichlich Platz für die Familie und dürfen auch ohne einen Sportbootführerschein gefahren werden, wenn sie nicht länger als 15 Meter sind. Da bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, gibt es bei den Verleihern der Hausboote eine Einweisung in Theorie und Praxis. Zudem bietet der Verleiher für die Mieter der Boote wichtige Informationen über das jeweilige Revier und die notwendigen Wasserkarten. Die meisten Bootsverleiher statten ihre Boote mit Bordhandbüchern aus, in denen jeder an Bord wichtige Informationen einfach nachschlagen kann.

Wohin mit dem Boot in der Mecklenburgischen Seenplatte?

Wenn die Entscheidung für einen Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte gefallen ist, dann haben die Urlauber die berühmte Qual der Wahl. Zur Auswahl stehen Törns über die große oder die kleine Seenplatte. Wer sich für die große Seenplatte entscheidet, der schippert über die wunderschöne Müritz mit ihren 15 Häfen, über den nicht minder schönen Kölpinsee mit einem Reservat für Wisente auf der schönen Halbinsel Damerower Werder, dem Fleesensee mit zwei attraktiven Häfen und dem Plauer See, dessen glasklares Wasser zum Baden einlädt. Der Plauer See hat das klarste Wasser aller 1117 Seen, auch Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten.

Südlich der Müritz befinden sich Hunderte von kleinen Seen, die wie durch ein unsichtbares Netz miteinander verwoben sich. Hier lacht nicht nur das Herz aller Angelfreunde, auch wer einen Badeurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte machen möchte, sollte die Bootstour über die kleine Seenplatte machen. Romantisch und bezaubernd ist Mirow mit seiner Schlossinsel. Von Granzow aus werden Wandertouren in den Müritz Nationalpark angeboten, es gibt zudem einen Angelsteg und einen Radverleih für alle, die das Ufer mit dem Rad erkunden möchten. Weitere kleine verträumte Häfen sind in Kleinzerlang, in Flecken Zechlin, in Priepert, in Wesenberg und in Rheinsberg zu finden. Wer nach Rheinsberg kommt, der sollte sich unbedingt das gleichnamige Schloss ansehen, dem Kurt Tucholsky ein literarisches Denkmal gesetzt hat. Übrigens hat sich in Rheinsberg auch der Preußenkönig Friedrich der Große stets zu Hause gefühlt.

Reisetipps für den Bootsurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

Die Seen der Mecklenburgischen Seenplatte sind zum größten Teil befahrbar. Gesperrt ist zum Beispiel das östliche Ufer der Müritz, das zum Nationalpark gehört. Einige Seen sind für Motorboote gesperrt, da sie zu flach sind, wer jedoch mit dem Kanu unterwegs ist, kann dort paddeln. Flächendeckend ist das Angebot der Häfen und Marinas. In der Hauptsaison ist es besser, frühzeitig einen Liegeplatz zu reservieren, denn sonst kann es passieren, dass alle Häfen gut gefüllt sind. Die Hausboote erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h und an den Schleusen kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte, dann laden die schönen Orte an den Ufern zu einem Bummel, einem Besuch im Museum oder zu einer Schlossbesichtigung ein.

YachtCharterService

Bootsvermietung Römer

17209 Buchholz, Dorfstr.7

Persönlicher Kontakt:
Tel: (03 99 23) 7 19 49

Fax: (03 99 23) 7 16 89

buchung@yacht-charter-service.de

Unser Bootskatalog

Laden Sie hier unseren Katalog Urlaub auf dem Boot als PDF kostenfrei runter.